Gandner + Hörr - Praxis für Zahnheilkunde, Zahnartzpraxis Dossenheim
Gandner + Hörr Logo

Weisheitszahnentfernung
Schonend & minimal-invasiv.

Präzise & gewebeschonende Behandlung.

Entfernung der Weisheitszähne
Oralchirurgische Meisterleistung!

Bei den Weisheitszähnen handelt es sich um die Zähne, die sowohl im Ober- als auch Unterkiefer ganz hinten in der Reihe liegen. Sie brechen in der Regel zwischen dem 16. und 30. Lebensjahr durch und sind damit die letzten bleibenden Zähne, die ihren Platz einnehmen. Nicht selten müssen die Zähne aber im Laufe des Lebens entfernt werden.

Gründe für die Entfernung

Bei vielen Menschen ist der Kiefer einfach nicht groß genug, um bis zu vier Weisheitszähnen ausreichend Platz zu bieten. Nicht selten führt der Platzmangel im Kiefer zudem dazu, dass die Achsenrichtung (Verlagerung) des Zahnkeimes oder der Durchbruch der Weisheitszähne in der Mundhöhle gestört ist und sie vollständig oder teilweise im Kieferknochen „stecken“ bleiben, ohne die Kauebene zu erreichen. Je nachdem, ob dabei die Schleimhaut durchbrochen wird oder nicht, spricht man dabei von einem (teil)retinierten oder impaktierten Weisheitszahn. In beiden Fällen bieten die Zähne einen Nährboden für Keime. Es können Schwellungen, Abszesse oder Zysten entstehen, die Nachbarzähne können verletzt werden oder es kann zu Karies, Parodontitis oder Wurzelentzündungen kommen.

Wir sind für Sie da: Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in unserer Zahnarztpraxis in Dossenheim! Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Freitag - von 08:00 bis 20:00 Uhr.

Termin vereinbaren

Gandner + Hörr Logo

Ausführliche Untersuchung und Beratung sind für uns Grundlage der Entwicklung langfristiger und maßgeschneiderter Behandlungskonzepte. Entsprechend viel Zeit reservieren wir für Sie - gerade in der ersten Sitzung.

Ablauf einer Entfernung

Sollte die Entfernung eines oder mehrerer Weisheitszähne notwendig werden, können wir durch den Einsatz des 3D-Röntgens den chirurgischen Eingriff auch in schwierigen Fällen vorab optimal planen und so das Komplikationsrisiko minimieren. Denn die mit unserem digitalen Röntgengerät angefertigte Übersichts-Schichtaufnahme zeigt uns detailliert die Anordnung der Weisheitszähne mit ihrer Wurzelform, ihrer Position im Kieferknochen und ihrer Nähe zu bestimmten anatomischen Strukturen wie Nerven oder der Kieferhöhle. Mithilfe der Lupenbrille bzw. des OP-Mikroskops können wir daher die Extraktion präzise und minimal-invasiv durchführen. 

Zur Entfernung eines unter dem Zahnfleisch gelegenen Weisheitszahns lösen wir zunächst die darüber befindliche Schleimhaut ab und legen den Zahn frei. Sollte der Zahn im Kieferknochen liegen, tragen wir diesen vorsichtig ab. Anschließend entfernen wir den Zahn entweder als Ganzes oder stückweise und verschließen die Wundhöhle mit Nähten und legen ggf. Drainagen. Weisheitszähne, die bereits durchgebrochen sind, können wir dagegen einfach mit einer Zange entfernen. Auch hier wird im Anschluss die Wundhöhle wieder verschlossen. Je nach Schwierigkeitsgrad und Anzahl der zu entfernenden Zähne dauert der Eingriff 15 bis 60 Minuten. 

Sie können die Praxis nach der Weisheitszahnentfernung sofort wieder verlassen. Wir empfehlen Ihnen, sich nach der Entfernung zu schonen, die Schwellung ausreichend zu kühlen, eine Mundspülung zu verwenden und bei Bedarf Schmerzmittel einzunehmen. 

Wir beraten Sie ausführlich und umfassend über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten. Vereinbaren Sie einfach einen Termin, wir stehen Ihnen gerne zur Seite.

Termin vereinbaren